Das zahntechnische Labor
Die unmittelbare Anbindung des zahntechnischen Labors an die Räumlichkeiten unserer Zahnarztpraxis gewährleistet die direkte Kommunikation ohne Informations- und Zeitverlust zwischen Zahntechniker, Patient und Zahnarzt.
Wann immer es wichtig und erforderlich ist - wie beispielsweise bei der Bestimmung der korrekten Zahnfarbe oder bei Anproben - kann der Zahntechniker anwesend sein und sich so die nötigen Informationen für seine Arbeit verschaffen.

Des weiteren bietet unsere Praxis eine umfassende Palette an CADCAM-gestützter Zahnprothetik an.

Was ist CADCAM?
Nach der Abdrucknahme wird Ihr individueller Zahnersatz in unserem Praxislabor an einem Computer gestaltet. Die Daten werden dann an ein Fräszentrum übermittelt, um das gewünschte Kronen- oder Brückengerüst industriell herstellen zu lassen. Jedes auf diese Weise gefertigte Teil ist einzigartig.
Materialien, die mit der CADCAM Technologie verarbeitet werden, wurden auf ihre biologische Verträglichkeit hin getestet und bewertet. Zirkoniumdioxid und Titan werden seit Jahren im Bereich der Humanmedizin eingesetzt und zeigen bei richtiger Anwendung keine negativen Auswirkungen auf die Patienten.
Im Vergleich zu herkömmlichen metallkeramischen Versorgungen bieten diese modernen Lösungen eine höhere ästhetische Sicherheit. So zieht sich oftmals alterungsbedingt das Zahnfleisch mit den Jahren um wenige Millimeter zurück. Dieser natürliche Prozess hat in der Regel keine Auswirkung auf die Funktion des Zahnes. Jedoch kann er dazu führen, dass die Ränder einer kombinierten Restauration aus Metall und Keramik grau schimmernd sichtbar werden. Dieses Risiko lässt sich durch den Einsatz von vollkeramischem Zahnersatz mindern oder gar gänzlich vermeiden.